Qualität in der Batteriezellfertigung

Batterien müssen hohe Qualitätsstandards erfüllen, damit sie die gewünschte Leistung sicher und zuverlässig über einen langen Anwendungszeitraum erbringen können. Adäquate Produktionsbedingungen und optimale Produktentwicklung bilden die Voraussetzungen für die benötigte Qualität. Worauf es insgesamt ankommt und welche Faktoren dabei zusammenspielen, vermittelt dieses Modul.

Lernen Sie die hohen Anforderungen an die Batteriequalität und -sicherheit in unserem spezialisierten Weiterbildungsmodul kennen.

Wir vermitteln Ihnen die wichtigsten Kenntnisse über Produkt- und Prozessfehler, sodassSie zukünftig Risiken minimieren können, um die Zuverlässigkeit Ihrer Batterieprodukte zu maximieren. Wir beleuchten verschiedene Messmethoden zur Identifizierung von Fehlerbildern und werfen gemeinsam einen Blick auf wirksame Gegenmaßnahmen zur Qualitätssicherung. Erfahren Sie mehr über Qualitätsstandards und die Anwendung von Qualitätsmanagement-Methoden (wie bspw. FMEA) zur kontinuierlichen Verbesserung. Außerdem wagen wir einen kleinen Ausblick auf die Technische Sauberkeit als besondere Herausforderung im Bereich Zellproduktion. Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz und nehmen Sie an diesem fortgeschrittenen Weiterbildungsmodul teil, um Ihr Fachwissen im Bereich Batteriequalität und -sicherheit zu erweitern.

Nach der Teilnahme… 

… kennen Sie die wesentlichen Qualitätseigenschaften einer Batteriezelle, die zugehörigen Einflussparameter aus dem Prozess und aktuelle Problemstellungen sowie Herausforderungen, die sich in diesem Kontext ergeben.

… fühlen Sie sich sicher bei Fragen rund um die Qualität von Batteriezellen und der zugehörigen Produktionsprozesse und können im Austausch mit Fachexperten bestehen.

… können Sie einen existierenden Fertigungsprozess zielgerichtet auf Probleme hinsichtlich der Qualität untersuchen und existierende Risiken erkennen.

ÜBERBLICK
Veranstaltungstyp
Präsenzseminar
Format
Präsenz
Abschluss
Teilnahmebescheinigung
Termine, Anmeldefrist und Ort
  • November 2024, Termin wird noch bekannt gegeben
Dauer/ Ablauf
6 Stunden an einem Tag
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühr
749 Euro (USt. befreit gemäß §4 Nr. 22 Buchstabe a UStG)
Präsenz
vor Ort
Veranstalter
Fraunhofer FFB
Veranstaltungsort
Münster
Zielgruppe und Voraussetzungen
  • Besucher*innen der Module "Einstieg Batteriezelle", "Spotlight Lithium-Ionen-Batterie" und "Zellfertigungsprozess erleben" 
  • Qualitäts- und Produktionsmanager*innen
  • Lieferantenmanager*innen
  • Einkäufer*innen
  • Prozessingenieur*innen
  • Techniker*innen
  • Produktentwickler*innen
  • techn. Vertriebler*innen

 

Vorteile auf einen Blick

Erleben Sie ein interaktives Lernumfeld, das nicht nur durch eine Vielzahl praktischer Übungen und durchdachter Hands-on-Methoden besticht, sondern auch durch die Förderung eines aktiven Austauschs und gemeinsamen Lernens.

Sie haben nicht nur die Möglichkeit, Fragen zu stellen, sondern können auch von den Erfahrungen und Perspektiven der anderen Teilnehmenden profitieren.

LERNZIELE

Nach der Teilnahme… 

… kennen Sie die wesentlichen Qualitätseigenschaften einer Batteriezelle, die zugehörigen Einflussparameter aus dem Prozess und aktuelle Problemstellungen sowie Herausforderungen, die sich in diesem Kontext ergeben.

… fühlen Sie sich sicher bei Fragen rund um die Qualität von Batteriezellen und der zugehörigen Produktionsprozesse und können im Austausch mit Fachexperten bestehen.

… können Sie einen existierenden Fertigungsprozess zielgerichtet auf Probleme hinsichtlich der Qualität untersuchen und existierende Risiken erkennen.

TRAINER*INNEN
© Fraunhofer FFB

Hendrik Walter

Mein Name ist Hendrik Walter und ich bin an der Fraunhofer FFB als Gruppenleiter für die Gruppe Operational Excellence zuständig und gleichzeitig Qualitätsmanagementbeauftragter unseres Institutes. Mein Ziel ist es unsere Industriepartner bei der Optimierung von Zeit, Kosten, Qualität und Nachhaltigkeit im Rahmen der Batteriezellproduktionen zu unterstützen. Dabei setzen wir u.a. auf die Werkzeuge des Qualitätsingenieurwesens und kombinieren diese mit unserem Fachwissen zur Batteriezellproduktion. Wir packen dabei sowohl bei der Fabrikplanung, bei der Industrialisierung neuer Batteriezellproduktionen als auch bei bestehenden Linien mit an. Ich durfte dabei in der Vergangenheit schon eine zweistellige Anzahl an Projekte und Schulungen mit unseren nationalen und internationalen Industriepartnern im zu o.g. Themen durchführen.